Einen Beitrag für die Sicherheit

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email
Share on xing

Was macht eigentlich eine Observationskraft beim Bundesamt für Verfassungsschutz? Unser Jobhopper Dominik ist dieser Frage mal etwas genauer auf den Grund gegangen. Er hat Steffi getroffen. Sie ist seit einigen Jahren schon Observationskraft für die mobile Observation. Es geht um die Informationsbeschaffung. Eine spannende Aufgabe, die gar nicht so ohne ist. Steffi muss nämlich die allermeiste Zeit unerkannt bleiben und nicht alle ihre Freunde wissen überhaupt, was sie genau macht. 

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Welche Aufgaben hat eine Observationskraft beim Bundesamt für Verfassungsschutz? Diese Frage beantwortet Steffi Jobhopper Dominik sehr ausführlich. Dabei wird klar, der Job als Observationskraft ist nicht nur sehr vielschichtig, sondern verlangt neben einer abgeschlossenen Berufsausbildung, einem Führerschein und einer guten körperlichen Fitness ebenfalls die Fähigkeit, sich neuen Situationen schnell anzupassen. So kann es zum Beispiel sein, dass Steffis Tag morgens bei der Observation einer Person in Hamburg startet und in München endet. Welche genauen Informationen Steffi dabei sammelt und warum sie diesen Job als Traumberuf bezeichnet, erfahrt ihr hier!

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ist ein besonderer Arbeitgeber. Hier arbeitet man im Auftrag der Demokratie und leistet einen unverzichtbaren Beitrag für die Sicherheit Deutschlands. Genauso findet man einen sicheren Arbeitsplatz sowie ein sinnstiftendes und vielfältiges Arbeitsumfeld. Interesse geweckt? Wer eine sehr gute Auffassungsgabe, Geduld, Orientierungsvermögen und Merkfähigkeit mitbringt kann sich gerne bewerben. Für mehr Infos hier klicken: 

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email