Begeisterung für Technik

Teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on email
Share on xing

Wie kommt unsere Lieblingsschokolade eigentlich in ihre Verpackung? Über diese Frage machen sich wohl die Wenigstens Gedanken, obwohl sie eigentlich sehr spannend ist! Dafür werden u.a. nämlich spezielle Roboter aus Kunststoff verwendet, die bei uns im Rheinland hergestellt werden – und zwar bei der igus gmbH in Köln-Lind. Igus sucht dringend Nachwuchs für den technischen Vertrieb im Bereich Automatisierung, und damit Kollegen für Julian Ruwe. Mit ihm hat sich Jobhopperin Kathrin getroffen und herausgefunden, was wir uns unter diesem Job genau vorstellen können!

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

 

Bei igus in Köln heißt Julian Ruwe Jobhopperin Kathrin herzlich willkommen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen aus der Kunststoffverarbeitung rund 4.500 tausend Mitarbeiter. Julian arbeitet bei igus als Mitarbeiter im technischen Vertrieb im Bereich Automatisierung. Welche abwechslungsreichen Aufgaben dieser Job neben Auftragsbearbeitung, Pflege der Kundenkontakte und Neukundengewinnung noch beinhaltet, erfahrt ihr hier:

Der technische Vertrieb im Bereich Low Cost Automation eignet sich für jede:n technisch interessierte:n und begabte:n Berufseinsteiger:in mit Spaß am Kundenkontakt und einem abwechslungsreichen Berufsalltag. Man kann sich bei igus in alle Themen einbringen, wird gefordert und gefördert. Das Unternehmen legt besonders Wert auf eine offene und direkte Kommunikation untereinander. Es soll familiärer Rahmen geschaffen werden, in dem sich jeder persönlich sowie fachlich weiterentwickeln kann. Du willst mehr erfahren, dann klicke hier:

Igus GmbH stellt seit 1964 innovative und hochwertige Produkte aus Kunststoff für Anwendungen in Bewegung her. Das Unternehmen entwickelt Lösungen für über 50 verschiedene Branchen wie der Automobil- oder Verpackungsindustrie, der Bahn- oder Agrartechik, im Werkzeugmaschinenbau oder im Bereich der Erneuerbaren Energien. Kathrin durfte sich in den Produktionshallen in Köln-Lind umschauen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on email